PorcoNeroPower – Technik

 

Unter unserem Tuning Label Porco Nero Power entwickeln und bauen wir Vespas mit deutlich mehr Performance und optimierten Fahrwerken und Bremsanlagen. Unsere Grundprinzipien lauten Leistung und Haltbarkeit. Von 50ccm bis 300ccm. Für Straße wie abgesperrte Strecke (sehen Sie dazu unsere Kompressor-Vespa GTS 300, MOTORRAD Nr. 26/2016).

Wir sind offizieller Händler von Akrapovic, Remus, Brembo und Beringer. Wir verwenden original Teile, High Performance Teile aus dem Zubehör und entwickeln eigene Bauteile welche wir auch eintragen lassen.

Unsere Arbeit im Bereich Customizing & Tuning wie auch die Eigenentwicklung von Porco Nero Power Tuning- und Anbauteilen ist in zwei Bereiche unterteilt:

1: Porco Nero Power – Motortuning und Leistungssteigerung
2: Porco Nero Power – Fahrwerkstuning und Bremsenumbauten

Einen Motor zu optimieren heißt für uns, sich Schritt für Schritt an das gewünschte Ergebnis heranzutasten. Dies trifft im besonderen Maß auf den 300ccm Motor der großen GTS zu, welche die Basis für die meisten unserer Porco Nero Modelle ist. Er ist von seinem Ursprung ein aufgeblasener GTS 125ccm Motor, welcher von Haus aus kaum Platz und Möglichkeiten für ein sauberes / langlebiges Leistungstuning lässt. Es erfordert deutlich mehr als nur einen neuen Zylinder samt Kolben und Variomatik, um aus diesem eher gemütlich brummenden „Bienen“-Antrieb eine echte Wildsau zu machen.

Sich Zeit nehmen ist dabei der Qualitätsfaktor Nummer Eins. Aus Zeit reift Erfahrung. Mit dieser Erfahrung wächst die Leistung und die Haltbarkeit. Und – man benötigt dazu noch einen Leistungsprüfstand mit Wirbelstrombremse, um wirklich langlebiges Tuning und korrekte Mappings zu erstellen.

Denn es macht keinen Sinn einen Kompressor zu verbauen und dessen Betriebsdruck so stark zu erhöhen, dass sich die Endleistung zwar spektakulär auf dem Papier liest, dafür aber auch 15 Motorplatzer die Ernte dieses ‘Tuning’ sind. Lieber drei PS weniger herauskitzeln und dafür ein Fahrzeug haben, dessen Leistung sich auf der Straße spektakulär anfühlt und dem Namen Porco Nero abolut Ehre macht – und ein Motor der hält.

Unser Team ist stolz darauf, dass in den letzten zwei Jahren, keine unserer Porco Nero’s und anderer Tuning-Fahrzeuge einen Motorschaden hatte. Keiner unserer Kunden stand bisher damit vor der Tür oder berichtete davon. Oliver Heda, der Eigentümer der Roller & MotorradBox, fährt seine eigene Porco Nero seit nun 16.000 km mit geringem Verschleiß, bei original 24 PS am Hinterrad, was ca. 30 PS an der Kurbelwelle entspricht.

Zu Teil 2: Porco Nero Power – Fahrwerkstuning und Bremsenumbauten

Weiterführende Links

::: Porco Nero Power – Leistungen
::: Porco Nero Power – Preisliste
::: Porco Nero Power – Geschichte