Kultobjekt Vespa

Wie die Vespa zum Kultobjekt wurde

Die Vespa – Symbol italienischer Lebensart – ist mit Sicherheit der berühmteste Motorroller der Welt. Wie die Geschichte vieler Ikonen, beginnt auch ihre vollkommen unspektakulär und aus der Not heraus. Die Firma Piaggio, zuvor hauptsächlich im Flugzeugbau und sonstiger Kriegsproduktion beheimatet, wollte ein leichtes, sparsames und für den Massenmarkt erschwingliches Nutzfahrzeug der Nachkriegszeit entwickeln. So entstand unter Leitung von Enrico Piaggio das geschichtsträchtige Zweirad, welches innerhalb eines Jahres einen enormen Anstieg der Verkaufszahlen von 2.484 auf über 16.000 Stück erreichte. Dies war aber erst der Anfang.

Die legendäre Stilikone hat mittlerweile ein Alter von über 70 Jahren erreicht und über die Jahrzehnte weder an Charme noch an Eleganz verloren. Sie erfreut sich weltweiter steigender Beliebtheit. Dieser Erfolg ist sicherlich auch der Treue zum ursprünglichen Design geschuldet. Denn das typische Vespa-Design trug von Beginn an zur Einzigartigkeit der italienischen „Wespe“ bei. Als das erste Modell im Jahr 1946 verkauft wurde, war das Design nicht nur auffällig ungewöhnlich, sondern bot einzigartige Besonderheiten. Hierzu gehört beispielsweise die selbsttragende Blechkarosserie, ein absolutes Alleinstellungsmerkmal der Vespa, damals wie heute.

Die auffällige Werbung und der legendäre Kalender, der seit Anfang der 50er Jahre Jahr für Jahr in limitierter Auflage erscheint, waren Teil des Mythos. Als dann noch Audrey Hepburn und Gregory Peck im Schwarz-Weiß-Klassiker „Ein Herz und eine Krone“ aus dem Jahr 1953 zusammen auf einer Vespa durch Rom düsten, wurde der Motorroller endgültig zu einer Ikone. Von nun an war er das ultimative Sinnbild für Freiheit, Unabhängigkeit und italienisch-lässige Eleganz. Mit der Vespa lebt der Besitzer sein persönliches „Dolce Vita“.

 

 

Weltweit entstanden Clubs und Vereine, in denen Menschen ihrer gemeinsamen Leidenschaft Raum gaben. Es bildete sich eine eigene faszinierende Vespa-Kultur. Gehegt und gepflegt mit internationalen Treffen, die eine atemberaubende Ansammlung verschiedener Modelle ermöglichen und die Verbundenheit der VESPA-Fans untereinander zeigen, nicht nur bei Retro- und Vintage-Liebhabern.

Technischer Fortschritt und eine kontinuierliche Weiterentwicklung sorgten für eine Vielzahl an Modellen in der Geschichte des Kult-Rollers. Einige von ihnen sind noch heute begehrt wie am ersten Tag. Aber auch die neuen Modelle der Familie, wie die GTS 300 Serie, erreichen nach kurzer Zeit Kultstatus. So wird der Mythos des Kultobjekts Vespa wohl noch viele Jahrzehnte weiterleben.

Die Roller & MotorradBox lebt und liebt diesen Mythos. Mit dem Anspruch diese schönen italienischen „Wespen“ noch individueller und leistungsstärker zu machen – und damit liegen wir ganz in der über 70-jährigen Tradition der Marke Vespa. Wenn Sie sich für Vespa interessieren, ob Serie oder eines unserer vielen Sondermodelle: Wir freuen uns auf Ihren Besuch oder Anruf: 0711 – 27 31 70 22


Wir verwenden Cookies & Tracking-Dienste für ein optimales Nutzererlebnis.

Besuchen Sie zum Deaktivieren dieser Funktionen und für weitere Informationen unsere Datenschutzerklärung.

Verstanden